Author: admin

Mehr Video-Klicks für Deine Youtube-Videos

Youtube App

YouTube ist das größte Portal auf der Welt, in dem Künstler ihre Videos hochladen und verbreiten können. Für viele gehört die Plattform zum Alltag. Durch Filme anderer kann der Horizont erweitert und nach neuen Möglichkeiten Ausschau gehalten werden. Das gilt auch für Dinge wie Marketing und ähnliches. Hauptsächlich sind die Nutzer an mehreren Klicks interessiert. Schließlich soll das Video von möglichst vielen Usern gesehen werden. Die folgenden Tipps und Tricks können helfen die Video Klicks zu erhöhen. Das sorgt unter anderem für mehr Erfolg und Ansehen bei anderen. 

Möglichkeiten, um mehr View zu generieren
Um auf mehr Klicks zu kommen gibt es verschiedene Wege. Die wohl bekanntesten und effektivsten werden nun genauer erläutert. 

1) Motivation
Bei diesem Tipp handelt es sich um keinen richtigen Trick, aber dennoch eine effektive Methode, wenn es um die Generierung von Klicks geht. Darunter zählen Dinge wie:

-> Leidenschaft
-> Geschäft
-> Bekanntheit
-> Publicity

Wer mit viel Leidenschaft und Engagement dabei ist, wird auch qualitativ hochwertige Videos liefern können. Und diese wiederum werden von der Community durch Klicks belohnt. 

2) andere Videos der Konkurrenz studieren
Andere Kanäle kriegen nicht ohne Grund viele Klick. Die genauen Vorgehensweisen können dabei kopiert werden. Zudem macht es Sinn andere Suchkriterien auszuprobieren, bei denen die Konkurrenz etwas niedriger ist. Nach und nach entwickelt sich ein größerer Kundenstamm. 

3) großartige Inhalte erstellen
Eine große Reichweite kann man nicht durch schlechte Videos erreichen. Diese werden gleich wieder weggeklickt und landen in den Ergebnissen auf YouTube auf den hinteren Plätzen. Der Fokus sollte auf großartigem Content liegen, der gerne angesehen und geteilt wird. Das kann ein einzigartiges Thumbnail oder Konzept im Video sein. 

4) Teilen auf sozialen Medien
Soziale Netzwerke wie Twitter, Instagram, Pinterest und co. erlauben es leichter Inhalte mit anderen zu teilen. Durch das Sharen können weitere Personen der Zielgruppe gefunden werden. Diese wiederum sorgen für mehr Klicks. Wichtig ist, dass man sich im gleichen Themenbereich bewegt. Relevanz ist ein bedeutendes Stichwort. Für eine bessere Übersicht macht es Sinn sein Video zu skripten. Vergesse dabei nicht Video-Tools, um die Arbeit zu erleichtern. 

5) Kauf von Klicks
Das Thema YouTube Klicks kaufen fällt immer wieder. Der Großteil versteht darunter illegale Sachen, die nur zur Manipulation dienen. Allerdings stimmt das nicht ganz. Zum Teil verhilft es auch schneller die passende Zielgruppe zu erreichen. Letztendlich spart es einiges an Zeit. Jedoch sollte die Maßnahme vorsichtig und mit Bedacht eingesetzt werden. Zu viel davon kann das Image des Kanals stark schädigen. Dann sollte den erhöhten Klickzahlen nichts mehr im Weg stehen. 

Wer klingelt an meiner Haustür?

Türsprechanlagen mit Videoüberwachung am Haus

Mehr Sicherheit dank Türsprechanlagen mit Video- und Kameraüberwachung!

Einbrecher werden immer dreister und die Einbrüche in Wohnungen und Häuser nehmen kontinuierlich zu. Heutzutage machen Einbrecher auch nicht vor Häusern halt, in denen die Bewohner zu Hause sind. Türsprechanlagen mit Video-Überwachung ermöglichen es, bereits vor dem Öffnen der Haustüre mit dem Besucher zu sprechen. Ist die Anlage mit einer Videoüberwachung gekoppelt, können die Bewohner sehen, wer vor der Türe steht. Insbesondere für Kinder und ältere Menschen ist dies sehr hilfreich, da sie besonders leicht überwältigt werden könne, wenn die Türe geöffnet ist. Eine solche Anlage erhöht die Sicherheit der Bewohner und schreckt Einbrecher ab. Aufgezeichnet oder fotografiert werden wollen sie lieber nicht. Bereits wenn jemand vor der Türe steht, kann überprüft werden, ob der Besucher der ist, für den er sich ausgibt. Insbesondere ältere Menschen können sehen, ob wirklich der Postbote oder der Enkel vor der Türe steht oder ein Betrüger, der sich als solcher ausgibt. Der Besucher kann schnell und einfach identifiziert werden, ohne dass die Türe geöffnet werden muss. Ein weiterer Vorteil ist, dass überprüft werden kann, wer draußen steht, ohne, dass derjenige das merkt. Er weiß also nicht automatisch, dass der Bewohner des Hauses sich im Haus befindet. Sehr hilfreich ist das nicht nur, wenn man Einbrecher fürchtet, sondern, auch wenn man einen Besucher jetzt nicht hereinbitten möchte. Wer sich einfach „tot stellt“, weil er den ein oder anderen Besuch nicht empfangen möchte, verpasst vielleicht im Gegenzug auch einen netten Überraschungsbesuch. Dank einer Türsprechanlage mit Videofunktion lässt sich feststellen, wer zu Besuch kommen möchte und entscheiden, ob die Türe geöffnet wird oder eben nicht.

Für jeden Anspruch die passende Variante

Für eine solche Anlage gibt es mehrere Möglichkeiten. Sie kann mit einer WLAN-, einer Kabel- oder einer Funkverbindung eingebaut werden. Es gibt Varianten, die Aufputz oder Unterputz verbaut werden und je nach Platzierung der Anlage ist eine hohe Wetterbeständigkeit sehr sinnvoll. Diese Art der Anlage ermöglicht bereits beim Klingeln, zu sehen, wer vor der Türe steht. Eine Unterhaltung mit dem Besucher ist durch die Gegensprecheinrichtung möglich. Die Kamera überträgt das Bild auf ein Display, das im Haus angebracht ist. Unterschiedlich große Displays ermöglichen eine gute Sicht auf den Besucher. Integrierte Infrarot-LEDS ermöglichen eine Nachtsichtfunktion. So ist auch bei Dunkelheit ein ausreichend gutes Bild von Besuchern erhältlich. Die Videofunktion bietet einen Überblick, was sich um das Haus herumbewegt. Einige Anlagen haben eine Speicherfunktion, sodass unangenehmer Besuch registriert werden kann. Teilweise lassen sich die Anlagen über das Smartphone bedienen oder melden Bewegungen an das Smartphone. Selbst bei Abwesenheit hat man so einen Blick auf sein Eigentum. Eine solche Anlage bietet eine erhöhte objektive Sicherheit und ein höheres individuelles Sicherheitsempfinden. Gleichzeitig werden Einbrecher abgeschreckt. Ein Haus oder eine Wohnung ohne Türsprechanlage ist für ungebetene Besucher deutlich einladender.

Osmoseanlage trotz Trinkwasserverordnung?

Wasserglas

Die Trinkwasserverordnung in Deutschland verpflichtet die Wasserwerke unser Trinkwasser regelmäßig auf Schadstoffe zu kontrollieren. Gesetzlich vorgeschrieben ist aber lediglich die Kontrolle auf etwa 30-40 bekannte Schadstoffe. In unserem Trinkwasser wurden aber schon mehrere Tausend gefährliche Stoffe analysiert. Etliche unerwünschte und krankmachende Stoffe wie beispielsweise Medikamentenrückstände oder Hormone werden in der Trinkwasserverordnung nicht beachtet und gelangen so über den Wasserhahn in unseren Körper. Ebenfalls wurden Obergrenzen an Schadstoffen regelmäßig nach oben an die real vorherrschenden Bedingungen angepasst, daher wird die private Aufbereitung des Wassers in naher Zukunft unabdingbar. Zurzeit stehen uns unterschiedliche Methoden zur Wasserreinigung zur Verfügung, wie die Destillation, Aktivkohlefilterung oder Umkehrosmose.

Wie funktioniert die Umkehrosmose?

Das Prinzip der Umkehrosmose ist so einfach wie wirksam. Das Leitungswasser wird durch eine semipermeable Membran gedrückt, die nur für Wassermoleküle überwindbar ist. Diverse Schadstoffe und Unreinheiten bleiben im feinen Netz der Membran stecken und werden so vom Wasser getrennt. Als Ergebnis erhalte ich ein sauberes, von Fremdstoffen befreites Wasser. Mindestens drei Bar müssen auf den Leitungen anliegen, um eine erfolgreiche Umkehrosmose zu bewerkstelligen. Neben den gängigen Schadstoffen können auf diese Weise auch Uran, Nitrat, Herbizide, Nitrit, Hormone, Asbest, diverse Keime und Bakterien oder Mikroplastik abgefangen werden. Sogar radioaktive Teilchen und Nanopartikel filtert die feine Membran aus dem Wasser. Eine Umkehrosmoseanlage wäscht diese Schadstoffe völlig automatisch aus und entsorgt sie über das Abwasser. Durch diesen Selbstreinigungseffekt besitzen moderne Anlagen über eine besonders lange Lebensdauer und Benutzerfreundlichkeit. Herkömmliche Filteranlagen stauen die Schadstoffe im Filter und bieten Bakterien und Keimen einen Nährboden. Hier finden Sie günstige und professionelle Umkehrosmose Anlagen.

Entfernt die Umkehrosmose auch Mineralstoffe?

Leider werden durch die Umkehrosmose auch für den Körper nützliche Mineralstoffe aus dem Wasser gefiltert. Das Wasser aus einer Osmoseanlage gleicht daher destilliertem Wasser. Allerdings zieht der Körper die meisten Mineralstoffe aus seiner Nahrung. Überschüssige, etwa durch das Leitungswasser aufgenommene Mineralstoffe, werden in der Regel unbenutzt durch die Nieren aus dem Körper geschieden. Durch die fehlenden Mineralsalze kann sich geringfügig der Geschmack des Wassers verändern, allerdings überwiegen nach wie vor die positiven Aspekte der Umkehrosmose.

Wie gesund ist das gefilterte Wasser wirklich?

Sowohl für Menschen als auch Tiere ist der Genuss von gefiltertem Wasser einer Osmoseanlage bekömmlich. Wasser dient dem Organismus in erster Linie zum Transport verschiedener Bausteine und der Entfernung verschiedener Gift- und Schadstoffe aus dem Körper. Ist das Wasser im Vorfeld durch Schadstoffe belastet, mindert dies den Nutzen des Trinkwassers. Durch die fehlenden Mineralstoffe ist das Wasser in der Lage, überschüssige Salze aus dem Körper zu binden und auszuspülen. Geschmacklich gleicht das gefilterte Wasser einem reinen Quellwasser. Da dieses Wasser besonders rein ist, eignet es sich vorragend zur Zubereitung von Babynahrung. Grundsätzlich ist gefiltertes Wasser etwas saurer, demnach empfiehlt sich eine leichte pH-Wert Korrektur durch beispielsweise Korallengranulat, Calcium und Magnesium. Durch die Anreicherung erreicht das Wasser einen nahezu neutralen pH-Wert.

Fazit

Heutiges Trinkwasser ist zunehmend durch diverse Schadstoffe wie Medikamentenrückstände, Hormone, Schwermetalle oder Keime belastet. Durch die Umkehrosmose wird das Trinkwasser von sämtlichen Schadstoffen befreit. Auch Mineralstoffe und Salze filtert die Anlage aus dem Wasser, wodurch das Wasser besonders bekömmlich und weich wird.

Wie funktioniert eine Mikrowelle?

In fast jedem deutschen Haushalt ist sie zu finden: Die Mikrowelle. Dieses Gerät verfügt über aller Hand praktische Funktionen, die den Alltag erleichtern. Sie können eingefrorenes in sekundenschnelle auftauen, überbacken, erwärmen – und das alles auf Knopfdruck. Doch wie funktioniert eines der liebsten Haushaltsgeräte der Deutschen überhaupt? Welche Technologie steckt in dem Mikrowellenherd? Und gibt es hier Gefahren oder Dinge, die im Gebrauch beachtet werden müssen? Im folgenden Artikel geben wir die Antwort. Wenn Sie noch immer nicht im Besitz dieser feinen Erfindung sind, können Sie jederzeit eine Mikrowelle online kaufen

Zeichnung einer Mikrowelle

Mikrowelle ist die gängige Abkürzung für den Mikrowellenherd. Dies ist ein Gerät, mit dessen Hilfe Essen erwärmt wird. Zum Erwärmen bedient sich das Gerät an elektromagnetischen Wellen.

In dem Gerät befindet sich eine Vakuumröhre, das sogenannte Magnetron. Dieses Magnetron ist in der Lage, elektrisch aufgeladene Energi in Wellen, genauer gesagt in elektromagnetische Wellen, zu transformieren. Diese entstehenden elektromagnetischen Wellen bewegen sich auf einer niedrigen Frequenz, weshalb diese auch “mikro” Wellen genannt werden.
Diese Wellen werden in den sogenannten Garraum des Geräts abgeleitet. Aus diesem Raum, der durch Metall abgeschirmt ist, können die Wellen nicht mehr nach außen dringen.

In allen unseren Nahrungsmittel befindet sich Wasser. Und genau dieses macht sich der Mikrowellenherd zu nutze. Die Mikrowellen bringen die in den Speisen enthaltenen Wassermolekühle in Bewegung. Dadurch wird kinetische Energie, die sich in den Speisen befindet, erhöht. Die Folge ist, dass die Temperatur der Wassermolekühle steigt, sprich: Die Nahrung wird erwärmt.

Ein nicht unerheblicher Punkt bei der Verwendung dieses Küchengerätes ist die Wahl des Materials, das in dem Mikrowellenherd erwärmt wird, denn die Wellen haben eine unterschiedliche Wirkung auf verschiedene Materialien. Plastik, Glas, Papier und Porzellan lassen die Wellen durch. Dies hat zur Folge, das Speisen, die sich in Behältnissen aus diesen Materialien befinden, auch im geschlossenen Gefäß erwärmt werden. Anders verhält sich das bei Metall. Metall reflektiert die Wellen. Dies ist auch der Grund, warum das Guckfenster des Gerätes stehts mit einem Gitter aus metallischem Draht versehen ist.

Was muss bei der Benutzung eines Mikrowellenherdes unbedingt beachtet werden?

Natürlich sind die kleinen Geräte sehr praktisch. Sie lassen die Nahrung schnell warm werden und sind sehr unkompliziert in ihrer Bedienung. Doch bei einigen Punkten ist im Umgang mit dem Küchengerät dennoch vorsicht geboten.

Die Wellen des Gerätes haben ebenfalls einen Einfluss auf das Gewebe des Menschen, speziell die empfindlich Augen können durch die Strahlung massiv geschädigt werden. Zwar wurden selbstverständlich Schutzmechanismen verbaut, damit die Strahlen abgeschirmt werden und die Strahlung nur minimal nach außen dringt. Bei einer verbogenen Tür oder ist die Tür des Gerätes beschädigt, ist der Strahlenschutz nicht mehr gegeben. In diesem Fall sollte das Gerät keinesfalls mehr verwendet werden.

Oft wird in Zusammenhang mit Mikrowellenherden erwähnt, dass diese Krebs erregen. Dies entspricht allerdings nicht der Wahrheit. Die Zellen von Menschen werden nur von Strahlen, die sich im UV Bereich befinden, beeinflusst. Die Strahlung eines Mikrowellenherds ist um einiges geringer als UV Strahlung. Auch die in dem Mikrowellenherd zubereite Nahrung verbirgt kein erhöhtes Krebsrisiko, die Wellen halten sich nämlich nur so lange, wie das Gerät in Betrieb ist.

Es muss ebenfalls darauf geachtet werden, dass das Geschirr, das in das Gerät gestellt wird keine Metalldetails hat. Diese Metalldetails könnten in dem Gerät schmelzen. Bei der richtigen Bedienung und einem intakten Gerät ist der Mikrowellenherd also ein ungefährliches, unkompliziertes Küchengerät, dass uns den Alltag mit der Wellentechnologie erleichtert.

Retro Ecke: Die beliebtesten Gameboy Spiele

Retro SpieleNintendo G, PSN, PSP und vieles mehr – Spielekonsolen sind super beliebt und es gibt inzwischen so viele Spiele, dass man gar nicht mehr weiß, wo man anfangen soll. PSN Guthaben aufladen, Handyguthaben im VGO Shop und League of Legens Riot Points kaufen – all das gab es damals zu Zeiten des Gameboys noch gar nicht. Die Zeiten haben sich aber verändert und auch die Spieleauswahl ist entsprechend angestiegen.

Super beliebt ist nach wie vor Mario Kart, da die bekannten Figuren von früher immer noch Kult sind. So kommen Mario, Bowser und Peach auch nach so vielen Jahren nicht aus dem Trend. Mit einem Verbindungskabel können hier auch mehrere Personen gleichzeitig spielen. Fire Emblem ist ein Rollenspiel, das taktische und rundenbasierte Kämpfe zulässt. Wenn man auf den Gegner trifft, wird der Kampf auf einem gerasterten Feld ausgefochten und man verschiebt seine Einheit und kann Freunde attackieren. Für jeden Sieg bekommt man dann Erfahrungspunkte, mit denen man ein Level höher steigen kann. Golden Sun ist ein Spiel, das inzwischen zu einem echten Klassiker geworden ist. Insbesondere in Japan ist es super beliebt.

Hier steuert man eine Gruppe mit vier Helden durch die Welt und kann Höhlen erkunden. Zwischendurch muss man immer wieder kleinere Rätsel lösen, weshalb einen das Spiel früher oder später in seinen Bann ziehen wird. Manchmal muss sogar ein bisschen Magie eingesetzt werden. Advance Wars 2 ist hingegen ein rundenbasiertes Strategiespiel, das viel einfacher aussieht, als es ist. Wenn man es richtig verstanden hat, merkt man erst wie komplex es ist und erkennt die wahre Spieltiefe. Hier schickt der Spieler seine Armee gegen feindliche in die Schlacht. Dabei müssen ganze Städte besetzt werden, damit der Nachschub rollt. Bei Advance Wars geht es um ein Taktikspiel, bei dem man auf zwei verschiedene Arten gewinnen kann.

Man kann alle Truppen zerstören oder aber sein Hauptquartier besetzen. Generell gibt es verschiedene Arten von Panzern und Flugzeugen, was das Ganze besonders spannend macht. Bei Golden Sun geht es um einen Zauberlehrling namens Felix. Der Spieler steuert hier ganz klassisch eine Truppe von Charakteren und bekämpft währenddessen die dunkle Magie und mehrere Monster. Ein Spiel, das die meisten kennen sollten ist The Legend of Zelda. Hier sucht man in einem Land nach dem Masterschwert und muss sich mit verschiedenen Bösewichten auseinandersetzen. Im Laufe der Handlung muss man immer wieder durch die Schattenwelt, wo viele Bösewichte auf einen warten.

Darauf kommt es bei einem guten Gaming-PC an

gaming pcsWenn es um PCs geht, so gibt es für Laien viele Ausdrücke, mit denen sie nichts anfangen können. So z.B. Panel PCs welche eher in der Industrie eingesetzt werden und Gaming PCs im Privatbereich. Aber worauf kommt es eigentlich genau an, wenn man sich einen PC Monitor zulegt? Generell muss man immer erst mal wissen, wozu man den PC gebrauchen will. Wenn es ein Gaming PC sein soll, dann muss man immer ganz besonders aufpassen, damit man am Ende nicht enttäuscht wird.

Einer der wichtigsten Schritte bei der Anschaffung eines neuen Monitors ist, dass man gut vergleicht. Zunächst muss man sich einen Preis überlegen, den man maximal bereit ist zu zahlen. Teuer geht immer, allerdings ist es besser sich von vorne herein ein Limit zu setzen, damit man nicht zu viel ausgibt. Bei Gamern wird der Monitor normalerweise eher stiefmütterlich behandelt. Er gehört zu dem Teil der Hardware, der am längsten im Einsatz sein wird. Aus diesem Grund sollte man keinesfalls am falschen Ende sparen und eher in Qualität investieren. Nur dann wird man auch lange Spaß damit haben. Man kann damit rechnen, dass man mindestens 300 Euro dafür ausgeben muss.

Im zweiten Schritt geht es darum, sich für eine passende Größe zu entscheiden. Die Größenangaben sind oft schon Teil des gesamten Namens des Monitors. Als Gamer sollte man sich eine Bildschirmdiagonale von 24 bis 27 Zoll aussuchen. Da man ohnehin nie weit vom Display entfernt sitzen wird, ist es nicht gut, wenn der Screen zu groß ist. Generell beschreibt die Reaktionsgeschwindigkeit der LCD Kristalle die Reaktionszeit. Einige Hersteller verwenden hier auch den Ausdruck Response Time. Es ist ganz klar, dass Gamer eine schnelle Reaktionszeit benötigen, damit das Spiel flüssig läuft und man gut spielen kann. Multiplayer Games sind hierbei noch anspruchsvoller.

Zu guter Letzt kommt es auch noch auf die Ausstattung an. Das Panel spiel eine wesentliche Rolle. Hierbei handelt es sich um das eigentliche Display, das das Herzstück darstellt. Hier unterscheidet man zwischen 4 Grundtypen, allerdings beherrscht das TN Panel eigentlich den Markt. Mittlerweile gibt es aber auch noch andere gute Varianten, die teilweise auch bei Fernsehern zum Einsatz kommen. Das besondere an den neuartigen Varianten ist, dass die Sitzposition bei diesen Panels nicht so eingeschränkt ist. Sie liefern unabhängig vom Blickwinkel gute Bilder. Insbesondere dann, wenn mehrere Leute vor dem Bildschirm sitzen, ist das besonders wichtig.

Die Überwachung des Zugverkehrs optimieren

Der Zugverkehr muss immer mehr Passagiere befördern. Für eine komfortable Reise der Passagiere sind hierbei die Sicherheit und die Pünktlichkeit ein Voraussetzung. Für einen reibungslosen Verkehrsablauf müssen deshalb Betriebsführungszentralen mit ihren Kontroll Arbeitsplätzen sorgen.

Überwachung des Zugverkehrs in Betriebführungszentrale

Moderne Kontroll Arbeitsplätze

Millionen Passagiere werden jährlich in Tausenden von Zügen transportiert. Für den rund um die Uhr funktionierenden Bahnverkehr muss die Infrastruktur der Bahnbetriebe sorgen. Die technische sowie die organisatorische Bedienung wird in verschiedenen Betriebsführungszentralen sichergestellt. Die Arbeitsplätze der Disponenten und Disponentinnen sind in den Betriebsführungszentralen mit Monitorwänden sowie Einplatinen Computer ausgestattet, welche dem Arbeitnehmerschutzgesetz unterliegen und die gesetzlichen Vorgaben für Bildschirmarbeitsplätze erfüllen müssen.

Verschiedene Ausführungen – unterschiedliche Anwendungen

Panel PC von Distronik.de wurden speziell für die verschiedensten Umfelder entwickelt. Sie können variantenreich eingebaut werden von der Integration hinter einem Frontausschnitt bis hin zur individuellen Integration, bedienbar durch eine Vielzahl von angebotenen Frontplatten-Systeme. Alle Panel PC bieten eine hochwertige Mechanik und sind kompatibel mit einer Vielzahl von Industriemonitoren. Die Displaygrößen variieren von 15 bis zu 27 Zoll. Verfügbar sind sie im 16:9 und 16:10 Breitbildformat wie auch im Standardformat 4:3 und 5:4. Sie sind in Varianten für den alleinstehenden Betrieb mit Vesa-Befestigung wie auch als Einbaugeräte erhältlich. Die Versionen variieren vom Single Touch in resistiver Technologie bis zum projizierten kapazitiven Touch.

Individuelle Anpassung

Alle Gerätefamilien aus dem Hause Distronik.de lassen sich ganz nach kundenspezifischen Vorgaben anpassen. Hierzu gehört, das die Vorder- wie auch die Rückseiten farblich frei gestaltet und/ oder mit individuellen Logos versehen werden können. Neben dem lüfterlosen Design bieten sie zudem eine hohe Schock- und Vibrationsresistenz. Das Frontglas ist kratzfest und entspiegelt und mit einem IP65-Schutz versehen. Zudem ist es leicht zu reinigen auch bei erhöhten Ansprüchen hinsichtlich der Hygiene und der Reinigung. Sie sind beständig gegen Hitze, Nässe, Schmutz und Staub. Trotz einer minimalen Einbautiefe überzeugen sie mit einer hohen Performance und Skalierbarkeit. Je nach Anforderung sind sie mit unterschiedlichen Prozessorleistungen versehen, mit unterschiedlichen Betriebssystemen und Speichererweiterungen. Aufgrund dessen können sie an jede Anforderung optimal angepasst werden.

Vorausschauend und zeitnah agieren

Bei den Arbeitsplätzen im Zugverkehr handelt es sich um dispositive Arbeitsplätze. Einzelne Bereiche des Schienenverkehrs müssen stets im Auge behalten werden. Zudem müssen die Einplatinen Computer die Möglichkeit bieten, schnell und vorausschauend agieren zu können. Nur so kann ein verzögerungsfreier Verkehrsfluss gewährleistet werden. Daneben müssen jedoch auch Handlungen abgebildet werden für die Planung und die Abläufe der Zugfolgen wie auch für Kundeninformationen und für aktuelle Änderungen.

Treue Darstellung

Die Verkehrsbetriebe können rund um die Uhr von verlässlichen Industriemonitoren der neuesten Generation von Distronik.de profitieren. Hiermit werden alle Anforderungen erfüllt, welche aktiv zu bedienende Monitore in dem komplexen Umfeld im Zugverkehr erfüllen müssen. Die Darstellungen auf den Monitoren ist wesentlich und die Disponenten müssen sich auf die dargestellten Inhalte verlassen können. Nur so können sie entsprechend reagieren.